Food & Drinks

Der flexible (vegane) Nuss-Riegel

3. März 2016
Vegane Müsliriegel

Die meisten meiner Instagram-Folger wissen bereits, dass ich neuerdings bei Snapchat (mama-moves) bin, weil ich ständig darüber rede, dass ich bei Snapchat bin. Und wer auch bei Snapchat ist und mir dort folgt, weiß, dass ich mir gern mal ‘nen Müsliriegel zwischen die Kiemen schiebe. Ist ja schließlich ein super gesunder Snack für zwischendurch – wenn man denn zu gesunden Varianten greift! Am besten selbst gemachten. 

Vegane Müsliriegel

Ich gebe es zu: Manchmal kaufe ich Riegel im Reformhaus (zum Beispiel Nakd oder Bounce) oder bei Amazon (Quest Bars), aber in der Regel mache ich sie selbst. Gibt doch wirklich nichts besseres, als genau zu wissen, was im Riegel wirklich drin ist – oder? Und es ist wirklich so einfach und man hat unbegrenzte Möglichkeiten, was die “Ausstattung” angeht: ob mit Zimt, Vanille, Schokodrops, Nüssen, Trockenfrüchten oder einfach plain – alles geht, nichts muss.

Vegane Müsliriegel

Ich stelle euch heute einen meiner Lieblingsriegel vor, den ihr nach Belieben anpassen könnt. So könnt ihr die Nüsse weglassen und zum Beispiel durch etwas mehr Haferflocken, Datteln oder Reiswaffeln ersetzen, gemahlene Mandeln durch gemahlene Haselnüsse oder meinetwegen Dinkelmehl ersetzen, ihr könnt die Erdnussbutter weg lassen und das Volumen durch andere Zutaten auffüllen – wichtig ist nur, dass ihr am Ende mehr oder weniger die gleiche Menge Masse verarbeitet, damit die Konsistenz stimmt. Die perfekte Konsistenz ist fest, klebrig, aber nicht zu trocken, bröckelig oder gar flüssig. 
Vegane Müsliriegel

Viel Spaß beim Ausprobieren! Ach und sagte ich schon, dass ich bei Snapchat bin? 

Vegane Müsliriegel

(Vegane) Nuss-Riegel
Diese Riegel sind ein super gesunder, proteinreicher Snack und lassen sich nach Belieben modifizieren
Deine Meinung
Drucken
Zutaten
  1. 1 Chia Egg ( 1 EL Chia Samen + 3 EL Wasser)
  2. 70 g Vollkorn Haferflocken
  3. 10 g gemahlene Mandeln
  4. 20 g Kokosraspeln
  5. 20 g gepuffter Dinkel
  6. 2 EL gehobelte Mandeln
  7. 2 EL PB2 oder herkömmliche Erdnussbutter
  8. Handvoll Nüsse nach Wahl
  9. 2 EL Honig (Veganer nehmen Ahornsirup)
  10. 1 TL Zimt
  11. Etwas Bourbon Vanille
  12. Süßstoff nach Wahl und Bedarf
Anleitung
  1. Backofen auf 180°C vorheizen
  2. Chia Egg vorbereiten und einige Minuten quellen lassen
  3. Alle Zutaten miteinander vermischen, am besten mit den Händen verkneten
  4. Chia Egg hinzugeben, nochmal verkneten
  5. Mehrere Riegel in beliebiger Größe formen und auf ein Backblech legen
  6. Ca. 20 -30 Minuten backen, aber bitte kontrollieren, da es je nach Größe der Riegel und der Beschaffenheit des Backofens stark variieren kann
  7. Die Riegel sind fertig, wenn sie goldbraun sind
Bemerkungen
  1. Die Riegel können in einer Dose oder im Kühlschrank aufbewahrt werden und halten mehrere Tage. Mit der Zeit werden sie etwas härter, aber dadurch knuspriger.
mama moves http://mama-moves.com/

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply Fieska 3. März 2016 at 21:23

    Muss ich mal unbedingt auprobieren! ✌️

  • Reply Dani 4. April 2016 at 13:49

    Hab ich gemacht und für seeehr lecker befunden! Danke fürs Rezept!!!Es wurden allerdings Kugeln und keine Riegel 😉
    Beim nächsten Mal packe ich noch Rosinen rein. Nomnonnom!!! Und hätte ich jetzt ne Avocado würde ich die Brownies backen…achso! Hast du auch Lust mal Lias Speisen hier vorzustellen? Viele Grüße!

  • Hinterlasse einen Kommentar