Fitness

YAVI MOVES.me: Das 24h-Fitnessprogramm im Social Web

2. Mai 2016
YavisSocialSnapchatSport

Heute Mittag hatte ich plötzlich eine Idee, habe sie spontan und unüberlegt bei Snapchat mit euch geteilt, ihr habt mit unzähligen Snaps unglaublich positiv darauf reagiert, ich bin am Nachmittag in mich gegangen und heute Abend steht bereits das erste Beta-Konzept für ein innovatives Projekt: Ein Snapchat- und Instagram-exklusives Fitnessprogramm. Mit mir. Und euch. Und dem Namen: YAVI MOVES.me.

What? 

Jeden Abend poste ich für euch ein Zirkel-Workout, das ihr in den nächsten 24 Stunden absolvieren sollt.

Wo?

Snapchat: mama-moves

Instagram: yavi_moves.me

Wann?

Jeden Abend (mit Ausnahme der Ruhetage). Start: 03.05.2015

Details:

5 Übungen (Bodyweight / Kraft- und Ausdauer)

Diese führt ihr alle hintereinander aus, ohne zwischendurch eine Pause zu machen.

Nach den 5 Übungen macht ihr eine Pause von 30 Sekunden.

Ihr wiederholt den Zirkel 3-5 Mal (Abhängig von eurem persönlich Fitnesslevel, das ihr selbst einschätzen müsst. Pusht euch aber IMMER so gut es geht, 5 Runden sind für alle zu schaffen!)

Je nachdem, wie viele Runden ihr macht und wie gut eure Leistung ist, dauert ein Workout 15 – 30 Minuten. 

Ihr könnt das Workout auch stückeln, wenn die Umstände eine kompakte Umsetzung unmöglich machen. So ein Umstand könnte zum Beispiel ein Baby sein. Dann macht ihr zum Beispiel nur eine Runde und die anderen holt ihr im Laufe des Tages zwischendurch nach. Ich empfehle dennoch, ein Zeitfenster für das Workout zu reservieren, um es am Stück zu absolvieren. 

Alle 3 Tage ist Restday. FÜR JEDEN! 

Einsteigen ist jederzeit möglich.

Und dann?

Wer fertig ist, snappt oder schickt mir via IG ein Bild oder ein Video. Es ist optional und absolut kein Muss, dient aber der persönlichen Motivation, dem Teamgeist und meiner Übersicht –  denn so sehe ich, wer mindestens eine Woche am Stück drangeblieben ist.

Ich kann natürlich nicht nachprüfen, ob ihr’s wirklich gemacht habt, aber das will ich auch gar nicht. Es ist euer Problem, wenn ihr euch selbst belügen wollt. Ich bin nicht euer Trainer, eher ein Mannschaftskapitän.

Es würde mich auch sehr freuen, hin und wieder Status-Updates von euch zu bekommen. Wie läuft das Training? Wie kommt ihr zurecht? Was fehlt euch? Wo wünscht ihr euch Anpassungen, Veränderungen? Und vielleicht werdet ihr mir sogar irgendwann ein Resümee mit einem Vorher-Nachher-Bild schicken können?! 

Die besonders ambitionierten #YavisSocialSportler werde ich dann regelmäßig durch Shoutouts und persönlichen Austausch zum Weiter- und Bessermachen motivieren. Wer keine Veröffentlichung wünscht, sagt es mir bitte schon beim Zuschicken des Bildmaterials.

Wenn die Yavi Moves.me- Community wächst, wächst auch das Programm und wird in Zukunft durch Rezepte, Ernährungstipps, Lifestyle-Coaching und weitere Workouts ergänzt und auf weitere soziale Netzwerke ausgeweitet. Also erzählt der Welt von unserem Projekt, dass IHR die Teilnehmer der ersten Stunde seid und somit diejenigen, die es mitbegründet haben.

TAGGT EURE BEITRÄGE (bei Snapchat, Instagram, Twitter usw.) mit #YaviMovesMe #YavisSocialSport und #YavisSocialSportler und / oder markiert mein Instagram-Profil (@yavi_moves) und meinen Snapchat-Account (mama-moves), um damit eure Teamzugehörigkeit deutlich zu machen und zu sehen, wer außerdem noch am Start ist.

YavisSocialSnapchatSport

Wie motiviere ich mich? 

In dem du ….

immer daran denkst, dass du Teil eines großen Teams bist und wir alle im gleichen Boot sitzen.

… Wenn möglich schon morgens direkt ein Sport-Outfit anziehst / alternativ: direkt nach der Arbeit / Uni / Schule, noch bevor du dich auf’s Sofa setzt. 

… dir eine coole Musik-Playlist zusammenstellst und sie beim Sporteln voll aufdrehst.

… dir ein klares Ziel setzt (Wunschgewicht, Wunschmaße, Wunsch-Spiegelbild, Wunsch-Kondition, Wunsch-Spaßfaktor) und dir es fest vor Augen hältst.

ALLES IST MÖGLICH, WENN MAN NUR WILL – DENN LETZTLICH IST ALLES NUR EINE FRAGE DES WILLENS UND DER DISZIPLIN! 

(Lesetipp: Wie ich mich persönlich motiviere)

Meine Empfehlung für euch:

Macht einen radikalen Cut! Mit Beginn eures Yavi Moves.me-Programms beginnt eine neue Lebensphase. Setzt deshalb zusätzlich auf eine gesunde Ernährung, die ihr für euch selbst definieren müsst. Ob Low Carb, Paleo, Vegan – ihr entscheidet.

Ich empfehle einen nicht allzu extremen Weg, damit ihr die Ernährungsform dauerhaft einhalten könnt. Sprich: den Verzicht auf Süßigkeiten jeglicher Art, die Aufnahme guter Kohlenhydrate wie Reis, Süßkartoffeln, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Obst und Gemüse, die Deckung der Proteinbedarfs in Form von tierischem und / oder pflanzlichem Eiweiß (Fleisch, Fisch, Eier, Nüsse, Milchprodukte usw.) und möglichst vieler Nährstoffe und Vitamine. Viel Wasser trinken nicht vergessen!

Mein Versprechen an euch:

Nach schon einer Woche merkt ihr, wie sich eure Fitness verbessert und somit auch eure Lust am Weitermachen steigt. 

Nach einer weiteren Woche merkt ihr, dass auch körperliche Veränderung eintreten – Beine, Arme und Po können sich fester, der Bauch flacher anfühlen.

Ihr werdet merken, dass es gar nicht so schwierig ist, Sport in den Alltag zu integrieren.

Ihr werdet eure Lust an Fitness entdecken und dauerhaft dabei bleiben wollen.

Anmerkung:

Es haben sich jetzt schon so viele YavisSocialSportler angekündigt, dass ich euch darauf hinweisen muss, dass ich kein PERSÖNLICHER COACH sein kann. Ich biete euch meine exklusiven Workouts, aber keine exklusive Beratung. Bitte versteht auch, dass ich nicht immer Zeit habe, auf alle Snaps und Nachrichten persönlich oder gar sofort zu reagieren. Ich werde mich aber trotzdem bemühen, weiterhin auf eure Fragen einzugehen, so, wie ich es auch bisher immer getan habe.

Achtung:

Ich kann keine Rücksicht auf individuelle Handicaps / Probleme nehmen, beispielsweise Rückenschmerzen, Knieschmerzen, Rektusdiastase usw. Die Übungen sind für einen gesunden Durchschnittskörper gedacht und jeder muss selbst einschätzen können, ob sein Körper in der Lage ist, diese umzusetzen. Kurz: Teilnehmen auf eigene Gefahr.

Das könnte dir auch gefallen

19 Kommentare

  • Reply Gabi 2. Mai 2016 at 19:35

    Klingt nach einem Plan 🙂 da bin ich dabei.

  • Reply Azra 2. Mai 2016 at 19:59

    Was meinst du mit “alle 3 Tage ist Restday”. Ich sitz gerade auf der Leitung. Lieben Gruß

    • Reply mama moves 2. Mai 2016 at 20:46

      3 Tage Training, ein Tag Pause, 3 Tage Training, 1 Tag Pause… usw. LG Yavi

  • Reply Ilvana 2. Mai 2016 at 21:17

    Ich freu mich drauf 🙂

  • Reply Kathrin 2. Mai 2016 at 21:25

    Ich freu mich echt! Deine Aktion kommt für mich genau zum richtigen Zeitpunkt! Bin höchst motiviert! 🙂

  • Reply Nicole 3. Mai 2016 at 4:46

    Dabei 🙂 Ich mache zurzeit bereits 5-6 Tage am Stück Sport und freue mich auf evtl. neue Übungen. Langsam gehen mir nämlich die Ideen aus und Abwechslung ist super wichtig ( für mich zumindest)
    LG Nicole

  • Reply BellaBobbele 3. Mai 2016 at 7:02

    Bin dabei! Sitze mit Sportklamotten aufm Sofa…nein Spaß! Bin hochmotiviert! Sobald Klein M schläft fängt das sporteln an. Super Idee!!!!

  • Reply Caro 3. Mai 2016 at 7:38

    Juhuu ich mach auch mit!✌️

  • Reply Sophie 3. Mai 2016 at 7:52

    Geniale Idee Yavi! Danke für dein Ansporn. Bin voll dabei und bin schon gespannt wie es wird 😉
    Bis Bald

  • Reply Lisa 3. Mai 2016 at 8:59

    Freue mich schon extrem auf die Übungen. Finde deinen Blog/Instra/(Snapchat absolut genial und bin so froh dich gefunden zu haben.
    Haben schon einige Übungen aus deinen Videos nach gemacht und freue mich auf das Training.
    Weiter so!!! 🙂 und ein großes DANKE!!!

  • Reply Halima 3. Mai 2016 at 9:20

    Ich bin auch dabei super Idee *daumen hoch*

  • Reply YavisSocialSnapchatSport: Die Übungen zum Programm - mama moves 3. Mai 2016 at 21:00

    […] entsteht eine Übersicht aller Übungen, die wir gemeinsam beim YavisSocialSnapchatSport absolvieren werden. Die Übungen werden sich regelmäßig in den Workouts wiederfinden, weshalb […]

  • Reply Julia (demoisellejuly) 4. Mai 2016 at 12:55

    Wie geilooo!
    Bin ab heute mit von der Partie
    Schwitzküsschen, Julia

  • Reply rita 5. Mai 2016 at 21:05

    Liebste Yavi! Das klingt sehr gut! Da bin ich doch auf jeden Fall dabei zusätzlich zu meinem normalen Trainingsplan kann dies ja nicht schaden

  • Reply Schnell, aber gesund: Meine 2,5-Wochen Bikini-Diät - mama moves 9. Mai 2016 at 20:55

    […] Freeletics trainiert, an den restlichen Tagen habe ich zuhause Zirkeltraining gemacht (im Stil von YavisSocialSnapchatSport) und war einige Male joggen, einfach, weil es mir großen Spaß macht. Ich bin überzeugt davon, […]

  • Reply Liebe #YavisSocialSportler, ich muss euch etwas Wichtiges sagen - mama moves 12. Mai 2016 at 21:37

    […] YAVI MOVES.me ist so schnell passiert, dass ich keine Zeit hatte, über die Konsequenzen nachzudenken. Über das, was ihr von mir erwartet, den Druck, der entsteht, die Rolle, die ich in diesem Projekt spiele. Nun schreibe ich täglich eure Workouts und stehe dabei irgendwie – und irgendwie ungewollt – im Mittelpunkt so vieler motivierter Follower und frage mich, wer ich eigentlich für euch bin und wer ich für euch sein will. […]

  • Reply Die YAVI MOVES.me POWER PLAYLIST - mama moves 23. Mai 2016 at 12:36

    […] YAVI MOVES.me Workout-Playlist ist fertig! Eine Playlist mit EUREN Lieblings-Songs, die ihr mir fleißig über […]

  • Reply Von Schmerz und Stolz: Meine Fitnessreise // Gastbeitrag Yavi | Cruchedevinaigre 5. Juni 2016 at 18:53

    […] uns auch via Instagram und Snapchat täglich auf dem Laufenden. Ihr aktuellstes Projekt „das 24h Fitnessprogramm“ zieht, gefühlt, eine halbe Nation in den Bann und scheucht uns all abendlich raus aus […]

  • Reply #doyoursports at home: Meine Langhantel-Lieblingsübungen - mama moves 20. November 2016 at 20:32

    […] vertraut und hätte durchaus ganze Workouts durchziehen können, doch ich habe schon immer das Krafttraining mit Langhanteln, Kurzhanteln & Co. bevorzugt und das am liebsten in Anwesenheit anderer sportelnder Menschen. Seit der Schwangerschaft […]

  • Hinterlasse einen Kommentar