Food & Drinks

Soft trifft knusprig: Schokokuchen mit Feigen und Granola (Low Carb, High Protein)

3. Oktober 2016

Es ist schon ein ganzes Weilchen her, dass ich öffentlich bei Snapchat in dieses Prachtstück gebissen habe. Genau genommen vor meiner Berlin-Reise im September, die so stressig und arbeitsintensiv war, dass ich das Rezept bisher nicht runtertippen konnte. Gut Ding will Weile haben und hier ist er nun: Der vielleicht saftigste und gesündeste Schokokuchen im herbstlichen Gewand aus Feigen, meinem selbst gemachten Granola und ‘nem Häuflein Skyr

 IMG_8213
 

Wenn mich jemand fragen würde, was ich mit auf eine einsame Insel nehmen würde, dann müsste ich sagen: Zucchini, Kakao und Mandelmehl und wenn noch etwas Platz im Koffer wäre, würde ich noch Quark und Haferflocken dazu packen.

IMG_8196IMG_8186
Kein Tag vergeht, ohne dass ich Zucchini verarbeite – zu Zoats, Zoodles, mit Käse überbackenEiernSmoothies oder eben Kuchen, Brownies, Mug Cakes, Muffins… Der perfekte Allrounder, der allen Speisen nicht nur wichtige Nährstoffe schenkt, sondern auch Feuchtigkeit und Volumen gibt, sodass es möglich ist, viele Kalorien und somit Kohlenhydrate und Fette einzusparen. 

Iiih – Zucchini in Süß??

Ich weiß, ich weiß, die meisten von euch können sich Zucchini in Süßspeisen kaum vorstellen, aber ich verspreche euch: Man schmeckt sie nicht raus! Nur Mut, ihr werdet es nicht bereuen.
Das Rezept für das Granola findet ihr übrigens hier.
Und das beste Proteinpulver hier – wo ihr mit dem Rabattcode YAVIMOVES übrigens auch 10 % spart.

IMG_8211

IMG_8202

 
Low Carb Schoko-Kuchen mit Feigen und Granola
Wichtigste Zutat: Zucchini! Eine extra Portion Vitamine bei weniger Kalorien, Kohlenhydraten und Fett
Deine Meinung
Drucken
Zutaten
  1. 130 g Zucchini
  2. 1 Ei
  3. 1 EL Kokosmehl
  4. 30 g Mandelmehl
  5. 1 EL gemahlene Leinsamen
  6. 15 g Schoko Protein Pulver (ich empfehle IronMaxx)
  7. 50 ml Mandelmilch
  8. 15 g Erdnussbutter
  9. 1 EL Weinstein Backpulver
  10. Süße nach Wahl
Anleitung
  1. Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Teig in eine Kuchen- oder Brownieform füllen.
  3. Ca. 20 - 25 Minuten backen. Stäbchentest!
  4. Nach Wunsch pur essen oder mit Skyr / Quark, Feigen und meinem zuckerfreien
  5. Homemade Crunchy Chocolate Granola toppen. Das Rezept für das Müsli findet ihr hier auf dem Blog)
mama moves http://mama-moves.com/
 

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply klebefolie 13. Oktober 2016 at 10:12

    Das sieht aber sehr lecker aus. Vielen dank für den tollen Rezept. Werde es in kürze auch ausprobieren. Vielen dank.

    Gruß Anna

  • Reply Anna 19. April 2017 at 23:18

    Liebe Yavi,
    Vielen Dank für dieses Rezept! Mein Mann und ich haben heute Abend ohne Reue geschlemmt 😉

  • Hinterlasse einen Kommentar