Baby

New-In’s: Für den kleinen Babybruder

31. August 2017

Dieser Beitrag enthält Werbung

Was braucht und besorgt man für einen kleinen Jungen, der schon alles hat, weil die Babyausstattung bereits vor zwei Jahren für seinen Bruder angeschafft wurde? In der exakt gleichen Saison? 

Ähm ja. Zunächst einmal … Brauchen? Diese Frage darf man einer Mutter niemals stellen. Niemals! Ein Baby braucht Liebe, Wärme, Nahrung. Aber braucht es dringend all die schönen Sachen, die uns überall entgegenspringen und wegen Design, Beliebtheit und “oh cool, sooo praktisch!!” zum Mitnehmen animieren? Seien wir mal ehrlich: Nein. Doch es wäre viel zu langweilig und traurig und schade, wenn wir der Lust an neuen, hübschen Babysachen komplett widerstehen würden. Ja, auch beim zweiten Kind.

Und deswegen haben wir für unseren zweiten Bub die Basics ein wenig aufgestockt. Einige davon werden tatsächlich gebraucht und / oder machen den Alltag ein kleines bisschen einfacher, andere wiederum dienen der Freude über den Neuzuwachs und über die schönen Dinge, die es nun mal gibt.  

Aber seht selbst! Ich zeig euch unsere New-In’s und Must-haves: 

Von Cybex: Cloud Q, Sirona & Fußsack 

Achtung, es wird ein wenig kompliziert. 

Wir besitzen zwei Autos, von dem ich eins allein mit den Kids nutze. Das andere befördert meinen Mann zur Arbeit und uns alle zusammen, wenn er frei hat und wir zusammen unterwegs sind. Um also die Sitze nicht hin und her zu montieren – hier spielt das “oh cool, sooo praktisch!!” also eine ganz große Rolle – haben wir uns entschieden, zwei Cybex-Sitze zuzulegen. Eine Cloud Q Babyschale für mich, einen Sirona mit Newborn-Einlage für meinen Mann – soweit der Plan.

Die Babyschale ist für den Alltag mit einem neuen Baby insofern von Vorteil, als dass das meist schlafende Baby darin überall mit hin genommen werden kann. Der größere Kindersitz bleibt fest montiert und da wir mit dem Auto meines Mannes häufig längere Strecken fahren UND irgendwann sowieso einen größeren Kindersitz brauchen, haben wir uns für diese Variante mit zwei unterschiedlichen Sitzen entschieden.

Ich werde noch separat berichten, wie wir mit diesen Sitzen klarkommen und ob der Masterplan aufgegangen ist. 

Von tausendkind.de: Babybay Original & Accessoires

Lias kam in Schottland zur Welt und schlief die ersten 5 Monate im “Bednest” neben unserem Bett. Da wir jedoch nicht hundertprozentig zufrieden waren und das Bednest eh nur gemietet hatten, wollten wir für das nächste Baby ein anderes Beistellbett besorgen. Tadaaa: Das ikonische Babybay ist kürzlich eingezogen.

Im zeitlosen Weiß und mit einer Bettrahmen-Verlängerung, die uns beim Bednest so gefehlt hatte und wir die Lücke zwischen Babybett und Elternbett mit einem Stillkissen ausgestopft hatten. Jetzt ist das Problem passé und wir sind schon sehr gespannt, wie das Baby sein Bettchen empfinden wird.

 

Zusätzlich habe ich noch ein Verschlussgitter sowie Nestchen gekauft. Die Matratzenbezüge sind noch aus “alten Zeiten” und passen auch auf die nonkonforme Matratze vom Babybay. Und der Betthimmel ist ebenfalls der alte von Lias, den ich damals irgendwo in Schottland gekauft hatte. 

Für die Wickelmulde auf unserer Wickelkommode von Tutti Bambini habe ich außerdem noch Bezüge gekauft, unter anderem von Pinolino.

Von Bugaboo: Mitfahrbrett & Fußsack

Ein Mitfahrbrett sowie einen High Performance Fußsack für unseren Cameleon3, auf den wir auch dieses Mal keinesfalls verzichten wollen. Wir hoffen, dass Lias mit der “Mitfahrer-Variante” zurecht kommt und wir tatsächlich ohne Geschwisterwagen auskommen. Auch hier werde ich gern berichten! 

Von H&M: Kleidung

Und hier die Kategorie “joa, war halt hübsch”. Aber sicher nicht super notwendig. Noch einige Jäckchchen, Wickelbodys und Hosen von H&M, die ich damals bei Lias schon so geschätzt habe. Gute Qualität, einfache “Anbringung”, günstiger Preis. Und tatsächlich hatte ich einige Klamotten von Lias entsorgt, da die gelben Flecken von seiner Spucke nicht ganz weggegangen waren.

Von Falke: Socken & Co.

Falke ist einfach zu gut zu mir und ich werde sicher nicht nein sagen, wenn sie mir die allerhübschesten Socken, Strumpfhosen und Mützchen, die der Markt zu bieten hat, zusenden! 

Von La lou: Allerlei kuscheliges Zeug

Als ich vor über 2 Jahren die Bettschlange für Lias bei Laura bestellte, gab es ihre tollen Designs nur bei Instagram. Jetzt ist sie ‘ne ganz Große in der Branche: Mit eigenem Store / Atelier in Suttgart, mehreren Angestellten und einem Sortiment, bei dem einen ganz schwindelig wird und eine komplette Eskalation droht. Ihr wisst schon, das “alles-haben-wollen”-Syndrom. 

Laura, die übrigens ihr drittes Söhnchen erwartet (Juhu!!), hat mir folgende Produkte zugeschickt: 

Hosen & Tuch:

Nestchen:

 

Wende-Krabbeldecke:

Bettschlange:

Von Lillydoo: Windeln

Ebenfalls ein PR-Sample: Die Windeln von Lillydoo. Schon immer viel davon gehört und gelesen, doch nie ausprobiert, weswegen ich jetzt besonders gespannt bin! Qualität? Dicht? Bequem? Ich kann’s euch ganz bald beantworten. 

Von WaterWipesFeuchttücher

Von den superreinen Feuchttüchern von Waterwipes war ich komplett überzeugt, als Lias vor einigen Wochen plötzlich einen Ausschlag im Windelbereich hatte und ich nur Wasser und eben die Waterwipes an seine Haut ließ. Auch in der Kita wussten die Betreuer bescheid. Und nach einigen Tagen war alles wieder babyweich und gesund! Da wusste ich: Baby Nummer 2 wird neben in Wasser getränkten Wattepads ebenfalls nur Bekanntschaft mit den Waterwipes machen. 

Von Philipps Avent: Schnuller 

Schon mal vorsorglich besorgt: Neue Schnuller. Die alten von Lias muss der kleine Bruder nicht lutschen. Wenn er denn überhaupt welche will. Wie schon bei Lias werden wir abwarten und situativ entscheiden, ob das Baby einen Schnuller bekommt, oder nicht. Bei Lias war’s ne ganz klare Kiste, da er überhaupt nicht von meiner Brust abließ und erst mit Schnullern (die ersten Monate nur die von Philipps Avent) zur Ruhe kam. Wenn sein Bruder ein ähnliches Verhalten aufweist, werden wir’s ebenfalls mit den gleichen Schnullern versuchen und auf diesen Moment wollte ich schon mal vorbereitet sein! 

Von maviemoccs: Schnullerketten & Schühchen

Und wenn der zweite kleine Mann ebenfalls ein Schnullerbaby wird, bekommt er selbstverständlich wunderschöne Schnullerketten von maviemoccs! Sogar personalisiert mit seinem Namen … Und passend dazu die allersüßesten Moccs in zwei verschiedenen Farben und Größen.  

 

Folgende Marken haben die Produkte im Rahmen von (Produkt-) Kooperationen zur Verfügung gestellt: Cybex, Falke, Bugaboo, Lalou, tausendkind.de, Lillydoo, Waterwipes, maviemoccs. Vielen Dank für die Zusammenarbeit!  

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Reply Christine 1. September 2017 at 12:48

    Wahnsinnig tolle Bilder, ich finde die Qualität grandios.

  • Reply Julia 3. September 2017 at 19:19

    Toller Beitrag wie immer Yavi. Die Lillydoo Windeln habe ich selbst ausprobiert und wir waren begeistert. Falke Socken tragen wir schon seit Jahren selbst und lieben sie und die ABS Socken für Kinder sind definitv die besten sie wir hatten. ❤

  • Reply Melanie 13. September 2017 at 20:13

    Wow,das sieht toll aus. Alles Liebe und Gute zur Geburt noch mal.

  • Reply SONJA 21. Oktober 2017 at 15:41

    Hallo Yavi. Bei Lias hast du doch mal die Baby-Nova Schnuller getestet. Würdest du die oder eher die Avent – Schnuller empfehlen? Welcher Avent – Schnuller ist das genau? Die haben ja verschiedene. Vielen Dank schon mal 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar